• 3.1.jpg
  • bild2.jpg
  • berjano.jpg
  • 4.1.jpg

StabiliT RFK

StabiliT® Vertebrale Augmentationssystem - Radiofrequenz-Kyphoplastie (RFK)

Unvergleichliche Kontrolle bei der Behandlung von Wirbelkompressionsfrakturen

Das StabiliT® Vertebral Augmentation System ist ein vollständig integriertes System auf dem neuesten Stand der Technik, das Präzision und Sicherheit bei der Behandlung von VCFs bietet.

 

StabiliT® Vertebrale Augmentationssystem - Radiofrequenz-Kyphoplastie (RFK)


Schmerzhafte Wirbelkompressionsfrakturen können von Osteoporose, gutartigen Läsionen (Hämangio-ma) und malignen Läsionen (metastasierendem Krebs, Myelom) resultieren. Das StabiliT® Vertebral Augmentation System ist für die perkutane Verabreichung von StabiliT® ER2 Knochenzement vorgesehen. Der StabiliT® ER2 Knochenzement ist für die Behandlung von Wirbelkörperfrakturen mittels Vertebroplastie oder Kyphoplastie indiziert.

 

Wie funktioniert RFK mit StabiliT?

Unipedikulärer Zugang

Unipedikulärer Zugang Als Teil von StabiliT® ermöglicht das PowerCURVE® Osteotome einen unipedikulären Zugang, der eine gezielte Kavitätenbildung entlang der Wirbelmittellinie ermöglicht. Dies kann erreicht werden, indem eine Kanüle mit einer gebogenen Spitze um 90 Grad gedreht wird. Der Zement kann retrograd über den gesamten Wirbel verteilt werden und die Kanüle kann entfernt und bei Bedarf wieder eingesetzt werden.

 

DFINE RFK, StabiliT RFK, Merit

 

Das gelenkige PowerCURVE® Osteotom ermöglicht einen unipedikulären Zugang über die Wirbelmittellinie.

PowerCURVE® Osteotom: Die Kanüle mit navigierter Spitze ermöglicht eine dreidimensionale Navigation im Wirbel

Hohe Zementviskosität

Das StabiliT® Vertebral Augmentation System enthält eine zweite wichtige Komponente: den Knochenzement ER2. Seine Viskosität kann durch Hochfrequenzenergie erhöht werden. Der Anwender kann diesen Zement in seinem inaktivierten Zustand für bis zu 30 Minuten verarbeiten und steuert die Anwendung mittels einer Fernbedienung. Der MultiPlex-Controller gewährleistet eine kontrollierte Knochenzementabgabe dank eines hydraulischen Mechanismus. Dadurch kann die Interdigitation des Zements und die Stabilität des Bruches maximiert werden.

Hohe Zementinterdigitation
Das Aktivierungselement aktiviert den Zement mit Hochfrequenzenergie. Trotz seiner extrem hohen Viskosität verfügt der StabiliT ERZement über eine sehr gute Interdigitation mit dem Trabekelknochen. 

Das Aktivierungselement aktiviert den Zement mit Radiofrequenz-energie

 

Das Bild zeigt die hohe Überlappung von Zement und Wirbel

 

 High Cement Interdigitation

 

Resultate:

Resulatate

Minimiert die Extravasation

Kavitätenbildung, kontrollierte Abgabe und konsistenter RF-modulierter Knochenzement mit ultrahoher Viskosität tragen dazu bei, das Risiko einer Extravasation zu minimieren.

 

Was sind die Vorteile?

Die Radiofrequenz-Kyphoplastie wird mit dem StabiliT® Vertebral Augmentation System durchgeführt, das sich durch folgende Eigenschaften auszeichnet:

  • Biegbare Kanüle ermöglicht die Schaffung von kleinen Knochenhöhlen als Zementlager.
  • Unipedikulärer Zugang
  • Radiofrequenz-Applikator zur Abgabe von hochviskosem Zement
  • Verlängerte Anwendungszeit von bis zu 30 min
  • Fernbedienung mit Start-Stopp-Funktion
  • Behandlung mehrerer Ebenen mit nur einem Kit
  • Einfache Handhabung