• 4.1.jpg
  • berjano.jpg
  • 3.1.jpg
  • bild2.jpg

Joline

Stop'n Go Doppelballon Joline

Zur Behandlung von schmerzhaften Wirbelkörperfrakturen, hat Joline einen Ballonkatheter für die minimal-invasive Chirurgie entwickelt. Gekennzeichnet durch optimale Gestaltung des Ballons, ist die Positionierung sicher und präzise. Dies verringert das Risiko einer Verletzung der Wirbelkörperwand. Die spezielle Form des Ballons schafft eine optimale Kavität im Wirbel. Der Allevo-Single-Ballon und das Stop'n Go-Doppelballonsystem bieten somit spezifische Vorteile.

Was ist das klinische Problem?

Wirbelkompressionsfrakturen gehören zu einer häufigen Erkrankung, die osteoporotische Patienten betreffen kann. Wenn sie symptomatisch sind, können sie starke Schmerzen verursachen. Dies kann sich stark auf die Gesundheit der Patienten auswirken.

Wirbelkörperfrakturen können unteranderem im Zusammenhang mit zunehmendem Alter und dem Auftreten von Osteoporose stehen, da die Knochendichte mit zunehmend Alter abnimmt. 

 

Stop’n GO twin technology® - Quattroplasty

Wie funktioniert die Stop’n GO twin technology?

Brüche innerhalb des Wirbels können aufgrund des individuellen Volumen- und Druckkontrollers der jeweiligen Ballone spezifisch wiederhergestellt werden.

 

Stop 'n Go twin technology - Quattroplasty
 

Allevo einzel-Ballon

Wie funktioniert Allevo?

Die Allevo-Technik folgt einer klassischen Ballon-Kyphoplastie. Eine atraumatische Katheterspitze, ein integrierter knickresistenter Draht und die Möglichkeit zur präzisen Positionierung sorgen für eine hohe Sicherheit des Kyphoplastiesystems. Eine Aufblasvorrichtung ermöglicht eine kontrollierte Expansion des Ballons und bietet eine genaue Drucküberwachung.

 

OP Technik Allevo                             OP Technik Allevo

 

 

Zur Einführung des PMMA-Knochenzements wird das Joline Filler Device verwendet. Je nach Anforderung sind die Einfüllvorrichtungen mit einer vorderen Öffnung an der Spitze oder einer seitlichen Öffnung zum Applizieren des Zements erhältlich. Der Zement hat optimale Eigenschaften für Misch-, Auftrags-, Warte- und Härtungszeiten.

 

Was sind die Vorteile?

  • Hochwertiges Ballon-Kyphoplastie-System, hergestellt in Deutschland
  • Atraumatische Katheterspitze
  • Integrierter knickresistenter Draht
  • Präzise Positionierung

Zwei unabhängig voneinander gesteuerte Ballons - das Twin-Ballon-System Stop'n Go bietet weitere Vorteile:

  • Gezieltes Anheben von Knochenfragmenten
  • Separate und unabhängige Druck- und Volumenregelung für jeden Ballon
  • Sicher und effizient
  • weniger Asymmetrie
  • kontrollierte Dilatation auch bei inhomogener Spongiosa
  • weniger "Ausweichen" des Ballons in Regionen mit weicherer Spongiosa
  • kontrollierte unabhängige Öffnung / Dilatation im distalen und proximalen Bereich des Wirbels
  • verbesserte Höhenkorrektur durch gezielte Ballondilatation im distalen Bereich
  • kontrollierte Restaurierung einzelner gebrochener Teile

 

 

 

Weitere information über die Joline Balloonkyphoplastie.